Die Liebesblogger

Scheidung – so gelingt die geordnete Trennung

Heute ist mal wieder die erfahrene Trennungsexpertin, Paarberaterin und Juristin Nadja von Saldern zu Gast bei „Die Sache mit der Liebe“. Nadja und ich sind einigen spannenden Fragen nachgegangen: Dürfen Therapeutinnen und Therapeuten einem Paar raten, sich zu trennen?  Wie kommt es überhaupt dazu, dass Paare sich trennen?

Außerdem erklären wir, warum eine Trennung besonders dann unausweichlich ist, wenn es einem Partner an Sicherheit fehlt. Und dann sprechen wir noch über die Rolle von „Erlaubnis erteilenden Gedanken“ in der Beratung von Paaren, die über eine Trennung nachdenken.

Viel Spaß beim Hören!

 

5 Kommentare

  1. Mo

    Schade, dass es keinen Skript gibt.

    • Christian Thiel

      Doch. Gibt es. Aber nur für diejenigen, die welt.de abonniert haben.

      • Mo

        Bin Abonnent, finde leider keinen Script.

        • Christian Thiel

          Das Transkript ist zu diesem Podcast ist heute (unter einer anderen Überschrift) bei welt.de erschienen. Ich habe darauf allerdings keinen Einfluss.

  2. Kati

    Hallo an Euch beiden, vielen vielen Dank für diese tolle Folge tun Thema Trennung. Ich hörte sehr interessiert Nadja zu und bin selber an diesem Punkt über Trennung nachzudenken. Ja die Gleichwertigkeit der Bedürfnisse und Kompromißfähig also Kommunikation ist in meiner Beziehung ein Problem und wunderbar erklärt, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. Ja man hofft und denkt, der Partner wird wie er am Anfang war. Ich hab ganz viele Fragen die ich mir stellen darf und hoffe dann die richtige Entscheidung zu treffen für meine Partnerschaft.
    Herzlichen Dank und macht weiter so.
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 − 6 =

© 2024 Herzenssache

Theme von Anders NorénHoch ↑