Die Liebesblogger

Autor: Christian Thiel (Seite 1 von 15)

Beziehungskrise: Wann bleiben, wann gehen?

Was sind die häufigsten Gründe für die Beziehungskrise? Wann sollte man getrennte Wege gehen, wann kann Beziehungsarbeit helfen? Und wie kann man einen Neustart für die Beziehung wagen? Darüber sprechen in der neuen Folge „Die Sache mit der Liebe“ die Single- und Paarberater Anna Peinelt und Christian Thiel. Sie nehmen sich Mythen zur Trennung vor – und erklären, warum man die Beziehungskrise besser nicht mit den besten Freunden besprechen sollte.

Viel Spaß beim Hören!

 

 

Er sagt, für ein gemeinsames Leben würde es ihm nicht reichen

Ich (54) habe über eine Anzeige einen Mann kennengelernt. Er findet mich nett, lieb und sexy, sagt er. Aber für ein gemeinsames Leben würde es ihm nicht reichen. Gleichzeitig wollte er mich aber unbedingt weiter sehen. Bald kam es auch zum ersten Sex und seither sehen wir uns jedes Wochenende – seit immerhin zwei Jahren. Aber Gespräche über die Zukunft blockt er ebenso ab wie ein Kennenlernen seiner Freunde.

Weiterlesen

Warum schenkt mir mein Partner nie etwas?

Seit anderthalb Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen, er hat mir in der ganzen Zeit noch nie etwas geschenkt. Kleine Aufmerksamkeiten wie etwa Schokolade zu Ostern gibt’s bei ihm nicht, obwohl ich ihm oft etwas mitbringe. Er beteuert immer wieder, dass er mich liebt, aber ich bin enttäuscht. Am Geld kann es nicht liegen, er verdient gut. Was hat sein Verhalten zu bedeuten?

Weiterlesen

Wie viel Sex braucht eine gute Beziehung?

Die zweite Folge des Podcasts „Die Sache mit der Liebe“ beschäftigt sich  in dieser Woche mit der partnerschaftlichen Sexualität.

Warum haben Paare heutzutage weniger Sex als früher? Bringen Sextoys und Reizwäsche die Erotik wieder in Schwung? Kann eine Beziehung ohne regelmäßigen Sex nicht glücklich sein? Und: Was man tun kann, wenn ein Partner öfter will als der andere. Die Single- und Paarberater Anna Peinelt und Christian Thiel gehen diesen Fragen nach und klären über gängige Mythen auf.

 

Meine Schwiegereltern beschimpfen mich

Wir wohnen in unserem eigenen Haus auf dem Dorf. Vor einigen Jahren hat mein Mann auf Bitten seiner Eltern hier bei uns angebaut und eine abgetrennte Wohnung für seine Eltern (beide 80) errichtet, diese sind dann zu uns gezogen. Leider ist es so, daß ich für die Eltern meines Mannes die „falsche“ Frau an seiner Seite bin, und sie mich am liebsten von hier weg haben würden. Anfangs war ich noch tapfer und habe die spitzen Zungen ertragen. Und mein Mann hatte immer die Hoffnung, daß es sich im Laufe der Zeit noch gibt und deshalb die Beschimpfungen über mich stillschweigend geduldet und nichts gesagt. 

Natürlich habe ich meinem Mann immer wieder erklärt, wie unglücklich ich bin, aber da kam immer nur so was wie: „Es sind doch meine Eltern!“ Mein Mann ist inzwischen durch das Verhalten seiner Eltern (auch ihm gegenüber) seit langem so genervt, dass er es aufrichtig bereut, seine Eltern hier zu uns geholt zu haben. Inzwischen setzt er Grenzen und sagt, was ihm nicht passt, aber es ändert sich nichts. Ich selbst meine ja auch, dass sich mein Mann auf meine Seite stellen muss. Will er mit Mama alt werden oder mit mir?

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2021 Herzenssache

Theme von Anders NorénHoch ↑