Die Liebesblogger

Übergriffige Schwiegermütter können Ehen zerstören

Meine Schwiegermutter ist unerträglich. Ständig ruft sie an, steht unangemeldet vor der Tür, will eigentlich nur helfen, aber ich sehe das als Bevormundung. Irgendwann schafft sie es womöglich, unsere Ehe kaputtzumachen.

              

Mütter die sehr an ihrem Sohn hängen sind keine Seltenheit. Sie haben also ein Problem, dass viele andere Frauen auch haben: Mama ist allgegenwärtig. Und sie hat zu allem was zu sagen. Nun hätte es mich ja sehr interessiert zu hören, wie ihr Mann sich zu alledem stellt. Denn um ihn geht es doch ganz maßgeblich.

Da scheint eine gehörige Portion Rivalität zwischen Ihnen und Ihrer Schwiegermutter zu herrschen. Sie beide rivalisieren um ein und denselben Mann. Die spannende Frage ist jetzt natürlich: Wer gewinnt den Kampf? Ich will keinen Zweifel daran lassen, dass Sie ihn gewinnen sollten und aller Voraussicht nach auch gewinnen werden. Wenn Sie das richtige tun.

Die engste Bindung eines Mannes ist in der Kindheit in aller Regel die zu seiner Mutter. Zum Erwachsenwerden gehört es hinzu, diese Bindung zu lösen. Viele Mütter sehen das allerdings nicht gern. Sie wollen die enge Bindung gerne weiterführen und den Sohn ungern eigener Wege gehen lassen. Das kann eine Partnerschaft schwer belasten.

 

Auch gut gemeinte Ratschläge können sehr unangenehm sein – und Schaden anrichten

 

Sie dürfen zu Ihrer Schwiegermutter also ruhig auf Distanz gehen. Niemand zwingt Sie, sich unablässig Zeit für Ihre Schwiegermutter zu nehmen. Sagen Sie Ihr höflich aber bestimmt, dass Sie keine Zeit haben, wenn sie anruft oder unangemeldet vor Ihrer Tür steht. Das gleiche gilt für unangemeldete Besuche oder kluge, schwiegermütterliche Ratschläge. Auch gut gemeinte Ratschläge können sehr unangenehm sein – und können Schaden anrichten. Sagen sie Ihr in klaren Worten, dass Sie Ihre eigenen Entscheidungen treffen wollen.

Nun kommt der wichtigste Punkt: Ihr Mann. Besprechen Sie Ihr Vorgehen mit ihm. Ziehen sie ihn auf Ihre Seite. Machen Sie ihm klar, dass Sie das Gefühl brauchen, dass Sie die erste Geige spielen. Gelingt das nicht, weil er sich hin- und hergerissen fühlt zwischen Ihnen und seiner Mutter, dann sollten Sie trotzdem bei Ihrem Vorhaben bleiben.

 

Sie sind die Frau an seiner Seite

 

Das gibt dann vielleicht einen Konflikt mit Ihrem Mann. Aber wenn Sie die übergriffige Art Ihrer Schwiegermutter hinnehmen, ist es ja auch nicht besser. Im Gegenteil. Es ist tatsächlich so wie Sie es in Ihrer Frage vermuten: Übergriffige Schwiegermütter können Ehen nicht nur schwer in Mittleidenschaft ziehen, sondern auch zerstören. Lassen Sie es nicht dazu kommen.

Wie wird Ihr Mann wohl auf so eine Auseinandersetzung reagieren? Ich bin bei dem Punkt Optimist: Sie sind die Frau an seiner Seite. Will er sie behalten, dann muss Ihr Mann bei Auseinandersetzungen unbedingt zu Ihnen stehen. Und das heißt im Umkehrschluss auch, dass er sich notfalls auch gegen seine Mutter stellen sollte.

Eine Beziehung braucht das partnerschaftliche „wir“ – auch gegenüber den eigenen Eltern. Anders ist eine Beziehung auf Dauer nicht zu erhalten. In manchen Fällen hilft Frauen in Ihrer Lage sogar nur die berühmte Entscheidungsfrage: Sie – oder ich. Ich habe noch von keinem Mann gehört, der sich in so einer Situation nicht für seine Partnerschaft entschieden hätte.

 

Um keinen Beitrag mehr zu verpassen, bestellen Sie doch einfach den Newsletter! So werden Sie jedes Mal informiert, wenn ein neuer Beitrag erscheint!

 

1 Kommentar

  1. Andi Zindel

    Ich bin erst jetzt auf diesen Artikel gestossen. Er spricht mir aus dem Herzen. Über Jahre hatte ich mit einer übergriffigen Schwiegermutter zu kämpfen. Erst die Coronazeit ergab die nötige Distanz. Allerdings kam es zuvor zu einem Knall, bei dem mein Mann mir sagte: entweder du arrangierst dich mir ihr oder es ist aus. Es ergab sich weder noch, aber die Aussage meines Mannes sitzt noch immer und ich frage mich oft, wie ich sie einzuordnen habe. Das Thema ansprechen will ich nicht, denn es scheint Gras über die Sache gewachsen zu sein, das keine Kuh abfressen muss. Es könnte sogar sein, dass mein Mann sich nicht mehr an diese Aussage erinnert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

achtzehn + 10 =

© 2024 Herzenssache

Theme von Anders NorénHoch ↑