Die Liebesblogger

Er sagt, für ein gemeinsames Leben würde es ihm nicht reichen

Ich (54) habe über eine Anzeige einen Mann kennengelernt. Er findet mich nett, lieb und sexy, sagt er. Aber für ein gemeinsames Leben würde es ihm nicht reichen. Gleichzeitig wollte er mich aber unbedingt weiter sehen. Bald kam es auch zum ersten Sex und seither sehen wir uns jedes Wochenende – seit immerhin zwei Jahren. Aber Gespräche über die Zukunft blockt er ebenso ab wie ein Kennenlernen seiner Freunde.

 

Sie lernen einen Mann kennen, der – angeblich – eine Partnerschaft will. Und als er zu erkennen gibt, dass er keine feste Beziehung mit Ihnen will, da sagen Sie nicht etwa „Ade“ zu ihm, sondern versuchen es zum einen mit Nachgiebigkeit und zum anderen mit Sexualität. Und dann hoffen Sie, dass er seine Meinung ändert. Ich bin ein wenig ratlos, wie Sie darauf kommen, dass das passieren könnte. Und ich zweifele am Erfolg.

Der Mann ist zumindest grundehrlich, das schätze ich an ihm. Er mag Sie, aber für eine dauerhafte und verbindliche Beziehung reicht es ihm nicht. Sagt er. Warum nehmen Sie ihn dann aber nicht ernst? Der Mann meint, was er sagt. Und er wird seine Meinung auch nicht ändern. Zumindest ist es sehr unwahrscheinlich, dass er das tut.

 

 

Sie sollten aufhören, an ein Leben an seiner Seite zu denken

 

In meinen Augen hatten Sie eine Wahl und Sie haben sich entschieden. Sie haben sein Angebot einer unverbindlichen BAN-Beziehung (besser als nichts) angenommen. Ich selber habe keine Vorbehalte gegen BAN-Beziehungen. Jeder von uns darf leben wie er möchte. Ich habe allerdings auch noch nicht davon gehört, dass sich aus einer BAN-Beziehung eine feste, stabile Partnerschaft entwickelt hätte. Sie ist nun einmal „besser als nichts“ und damit eher auf Vergänglichkeit und Unverbindlichkeit angelegt. Sie hat also ein eigebautes Verfallsdatum.

Was können Sie nun tun? Sie können das Zusammensein mit diesem Mann genießen. Es scheint Ihnen beiden ja gut zu tun. Aber Sie sollten aufhören, an ein Leben an seiner Seite zu denken. Der Lebenspartner den Sie suchen, der läuft irgendwo dort draußen herum. Sie sind berechtigt, nach ihm zu suchen, auch wenn Sie in einer BAN-Beziehung leben. Der Mann an Ihrer Seite aber ist nicht der Mann, der sein Leben ohne „wenn“ und ohne „aber“ mit Ihnen teilen will.

 

Als richtiger Single ist die Suche deutlich einfacher

 

Es ist allerdings sehr schwer den richtigen Partner zu suchen, wenn man sich noch in einer BAN-Beziehung befindet. Oft ist es nötig, die Bequemlichkeit der BAN-Beziehung aufzugeben, bevor der neue Partner kommt. Wenn Ihnen die Unsicherheit und Unverbindlichkeit der derzeitigen BAN-Beziehung also nicht mehr behagt, dann können und sollten Sie sie auch beenden. Als richtiger Single ist die Suche deutlich einfacher. Das ist die zweite Option die Sie haben. Es gibt noch eine dritte – Sie lassen einfach alles so, wie es derzeit ist.

Sie müssen eine Entscheidung treffen. Zwei der Wege führen in eine neue Partnerschaft, der dritte hingegen nicht. Darf ich für die ersten beiden Varianten noch ein wenig werben? Ich bin mir sehr sicher, dass es ihn gibt, den Mann, der eine richtige Beziehung mit Ihnen will. Und es gibt ihn nicht nur, er wird sich auch sehr freuen, wenn er auf Sie trifft. Er wird die Hände begeistert zum Himmel werfen und wird sagen: „Ist ja nicht zu fassen! Diese Frau ist so toll und sie ist Single! Was bin ich für ein Glückspilz!“ Das ist der richtige Mann für Sie. Und er wartet das draussen.

 

Mehr wissen

21. Januar 2021

Online-Workshop: „Wer passt zu mir? Wie Sie den Partner finden, der wirklich zu Ihnen passt.“

Vom 21. Januar bis zum 25. März

Kosten: 75 €

Anmeldung: post@singleberater.de

 

13. Februar Berlin

Workshop: „Suche einen für immer und ewig. Wie Sie den Partner finden, der wirklich zu Ihnen passt und auch mit ihm zusammenbleiben.“

Beratungspraxis

Pestalozzistraße 14

13187 Berlin (Pankow)

Kosten: 150 €

Anmeldungen per E-Mail unter: post@singleberater.de

Angesichts der Corona-Pandemie, ist die Zahl der Teilnehmenden für diesen Workshop auf fünf Personen begrenzt.

 

Um keinen Beitrag mehr zu verpassen, bestellen Sie doch einfach den Newsletter! So werden Sie jedes Mal informiert, wenn ein neuer Beitrag erscheint!

 

1 Kommentar

  1. Isabell

    Alles eine Frage dessen, was man sich wert ist. Entweder ich nehme was sich mir gerade in den Weg stellt (BAN-Beziehung, im übrigen ein wunderschönes Wort was den Nagel wirklich auf den Kopf trifft) oder ich warte (kann warten) bis derjenige meinen Weg kreuzt, bei dem auch gegenseitige Liebe im Spiel ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Herzenssache

Theme von Anders NorénHoch ↑