Herzenssache

Die Liebesblogger

Das Smartphone ist wichtiger

Warum phubbing in immer mehr Partnerschaften zu Problemen führt

 

Ich hab da mal eine Frage: Ich bin verheiratet und habe einen Sohn (7 Jahre). Mein Mann ist er sehr gern im Internet und in den sozialen Medien, alle WhatsApps kommen sogar am Armband an seiner Smartwatch an.

Weiterlesen

Paartherapie von innen (01)

Was tun, wenn das Paar gleich in der ersten Sitzung anfängt sich zu streiten?

Diese Frage stellen mir meine Kolleg*innen immer wieder. Und ich beobachte in meinen Paartherapiefortbildungen regelmäßig, dass in den Rollenspielen diejenigen, die das Paar spielen, mit großen Vergnügen streiten.  Sie pflaumen einander an, teilen Seitenhiebe aus, machen dem anderen Vorwürfe oder hören einfach nicht auf sich zu rechtfertigen. Dabei lassen sie sich von der Rollenspieltherapeut*in überhaupt nicht stören, der/die anfangs immer wieder versucht zu unterbrechen, bis diese*r schließlich hilflos dabei sitzt und keine Antworten auf wirklich gute und hilfreiche Fragen bekommt.

Weiterlesen

Fünf Sekunden küssen – aber richtig

Ich hab da mal eine Frage: Meine Frau und ich arbeiten in verschiedenen Schichten, der eine Frühschicht der andere Spätschicht, damit immer einer von uns für unsere jüngste Tochter da ist. Wir sehen uns also wenig haben eigentlich nur am Sonntag gemeinsam frei – und da wird dann das Haus geputzt. Meine Frau ist sehr unzufrieden in letzter Zeit. Ich wolle mit ihr mal ein Wochenende wegfahren, raus aus dem Alltag, etwas unternehmen, mal ohne Kind. Sie meinte, das würde auch nicht helfen. Viel zu oft läuft bei uns der Fernseher. Was können wir tun, um die Ehe zu retten?

Weiterlesen

Warum findet meine Freundin keinen Mann?

Ich hab da mal eine Frage: Meine Freundin ist 29 und immer noch Single. Sie sieht blendend aus und bekommt auch viele Angebote von Männern wenn wir tanzen gehen. Mal knutscht sie mit einem rum und nimmt ihn auch mal mit zu sich nach Hause – aber was richtig Festes hat sie dann nie. Manchmal ist sie traurig darüber. Die Liste der Handynummer die ihr zugesteckt werden ist unendlich lang. Aber es funkt nie. Wie kommt das nur?

Weiterlesen

Beziehungssex ist nur für Erwachsene

Von Berit Brockhausen: Wenn zwei Menschen länger zusammen sind, verändert sich nach und nach einiges, sowohl an ihrem Umgang miteinander, als auch an ihrer Lebensgestaltung, sowie an den täglichen Herausforderungen. Und da soll ausgerechnet die Sexualität immer gleich bleiben? Wie soll das gehen?

Eine empirische Studie an drei Generationen hat gezeigt, dass Paare, die länger zusammen sind, meist seltener miteinander schlafen als zu Beginn der Beziehung. Und diese Entwicklung ist übrigens unabhängig vom Alter der Betroffenen. Ein frischverliebtes Paar um die 60 hat mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr Sex als zwei 30-Jährige, die bereits seit sechs Jahren zusammen sind.

Nichtsdestotrotz finden die meisten sexuellen Begegnungen hierzulande in Beziehungen statt. Wir Sexualtherapeuten und -therapeutinnen sehen natürlich nur die Paare, die unzufrieden sind. Doch das ist bloß ein kleiner Teil. So müssen wir davon ausgehen, dass es viele Paare gibt, die gar nicht darunter leiden, dass sie seltener Sex miteinander haben als früher.

Ein wichtiger Grund dafür mag sein, dass zwei Menschen, die sich lieben und die einander vertrauen, den gemeinsamen Sex möglicherweise nur einmal im Monat, dafür aber besonders schön zelebrieren, und dies für beide so befriedigend ist, dass sie sich den Stress von mehr Begegnungen unter unpassenderen Bedingungen gar nicht antun müssen. Andere Paare nutzen den Urlaub für Erotik und Sex, und zehren im Alltag davon. Wieder andere empfinden Verbundenheit und Intimität, die aus gemeinsamen Erfahrungen wächst.

Wenig Sex ist kein Schicksal

Kurz: Ja, im statistischen Durchschnitt nimmt die Zahl der Sexualkontakte in einer Beziehung ab. Nein, das muss für die beiden Beteiligten kein Problem sein. Und noch einmal: Nein, das ist kein Schicksal. Es ist vielmehr die Herausforderung, von einem verliebten Opfer eines Hormonrauschs zu einem selbstbewussten sexuellen Wesen zu werden.

Ob wir Sex haben, wann wir Sex haben und wie wir Sex haben – in einer Beziehung können wir uns in jedem Moment dafür und dagegen entscheiden. Wir entscheiden auch, wie wir unsere Lust und Wünsche zeigen. Und wie wir uns verhalten, wenn der andere andere Bedürfnisse hat.

Das ist eine großartige Chance, richtig schönen Sex zu haben, der perfekt zur Stimmung und zur Situation passt. Und es ist auch beängstigend. Denn anstatt drauf zu warten, bis uns die Lust spontan und gleichzeitig und genau dann überfällt, wenn die Kinder schlafen und wir frei haben, geht es darum, einfach anzufangen.

Beziehungssex ist nur für Erwachsene. Das sind Leute, die sich entscheiden, bewusst die Lust einzuladen, und zu genießen, was dann geschieht: ein spontaner Quickie, gemütliches Petting, erotische Experimente, liebevolles Kuscheln oder einfach nur ein gemeinsamer Mittagsschlaf.

Den ganzen Beitrag Beziehungssexualität – nur für Erwachsene!

mit Berit Brockhausen gibt es vom 2. November (19 Uhr) – 3. November (19 Uhr) im Rahmen eines Onlinkongresses zur Sexualität hier zu sehen.

 

Um keinen Beitrag mehr zu verpassen, bestellen Sie doch einfach den Newsletter! So werden Sie jedes Mal informiert, wenn ein neuer Beitrag erscheint!

 

Zwei Männer sind weniger als einer

Ich habe eine Affäre

Ich hab da mal eine Frage: Mein Mann und ich sind beide Anfang 50, fast 25 Jahre zusammen und sehr glücklich miteinander. Wir lieben uns, reden viel miteinander und haben auch ein erfülltes Sexualleben. Trotzdem habe ich seit ein paar Jahren eine Sex-Affäre. Diesen Mann kenne ich von Kindheit an. Er ist auch glücklich verheiratet. Wir treffen uns 2 bis 3-mal jährlich für ein paar Stunden, um Sex miteinander zu haben. Das ist immer sehr schön und wir wollen es beide nicht mehr missen. Mein einziges Problem dabei ist, dass ich meinen Mann betrüge. Das Risiko des Entdecktwerdens ist auch immer da. Deshalb würde ich lieber ehrlich sein, aber er würde das nicht verstehen. Dann wäre sicher alles aus und das möchte ich nun wirklich nicht. Ich will gern mit ihm zusammen alt werden.

Weiterlesen

Gibt es ein Rezept für eine bessere Sexualität?

Viele Paare hätten gerne so eine Art Rezept für eine gute Sexualität. Interessanterweise gibt es das schon lange. Allerdings ist es nicht ein Rezept, wie Paare mehr Intimität und eine bessere Sexualität erreichen können. Es gibt in den Augen von Paarberatern und Paarberaterinnen  vielmehr eine Vielzahl solcher Ideen.

Weiterlesen

Mein Mann träumt von Sex mit einer jüngeren Frau

 

Ich hab da mal eine Frage:  Mein Mann, 50, fantasierte auf einer Party mit anderen Männern darüber, wie es wohl wäre, mit einer 20-Jährigen zusammen zu sein. Alles Spaß, sagt er, und findet es übertrieben, dass ich das verletzend finde. Martina, 48

Weiterlesen

Streit ist auch keine Lösung

Ich hab’ da mal eine Frage: Freunde von mir streiten sich oft lautstark, mit Vorwürfen und Türenknallen. Bei uns ist das ganz anders. Deshalb meine Frage: Wie schädlich ist es denn für eine Partnerschaft nicht zu streiten beziehungsweise zu wenig zu streiten und um des lieben Friedens Willen seinen Unmut und Zorn runter zu schlucken oder anderweitig abzureagieren?

Marita (37), Osnabrück

Weiterlesen

Wer passt zu mir?

– Ich hab da mal eine Frage –

Es wird ja sehr schwierig, jemanden zu finden, wo alles ‚passt‘. Gleichzeitig kann man auch, wenn einem jemanden gefällt, lange genug suchen und hinterfragen und findet dann durchaus viele Gemeinsamkeiten, rein theoretisch, wenn man will. Will sagen mit etwas Fantasie kann ich mir auch jemanden ’schönreden‘.

Ich frage mich noch, auf welche innere Kriterien ich bei der Partnersuche achten soll. Woran mache ich denn bei den ersten Treffen und beim Kennenlernen fest, dass es passen könnte in Bezug auf Gespräche, Gefühl, Anziehungskraft, Konfliktverhalten?

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2017 Herzenssache

Theme von Anders NorénHoch ↑