Die Liebesblogger

Darum haben Erektionsprobleme selten biologische Gründe

Warum sind Sex- und Gefühlsleben nicht so einfach voneinander zu trennen? Und welche Rolle spielt die Kritik bei der Entstehung von vielen Erektionsproblemen? Zusammen mit der Kollegin Anna Peinelt geht es heute um die Frage, warum Männer nicht immer können (und Frauen auch nicht) und warum Pflicht-Sex die Beziehung gefährden kann.

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Manfred Böttcher

    Wie ist es bei einem Witwer? Kann bei ihm die Erektionsfähigkeit einschlafen, wenn er selten Sex hat? Oder wäre das allein auf eine Depression zurückzuführen? Ich bin 78, war 45 Jahre mit meiner Frau sehr glücklich zusammen, davon 42 Jahre in der Ehe. Wir waren beide Akademiker. Meine Frau starb leider vor fast 10 Jahren an Krebs. Ich bemühe mich seit Jahren um eine neue Partnerin in Partner-Portalen (nacheinander), doch ist es sehr schwierig, im fortgeschritteneren Alter eine passende und verlässliche Partnerin zu finden. Ich bin jung geblieben, da ich sehr viel Sport gemacht und gesundheitsorientiert gelebt habe. Ich habe den Eindruck, in Beziehungsfragen und in Verhaltens-/Charakterfragen ist vieles kaputt, so dass kaum noch glückliche Beziehungen zustande kommen. Viele Angaben in Profilen sind falsch. Ich schätze Ihre Publikationen seit Jahren, Herr Thiel.

    • Christian Thiel

      Ale Berater habe ich mit der Altersgruppe über 70 nur wenig Erfahrung. Über 70 (und schon gar über 80) schläft bei den meisten Menschen die Sexualität in der Form wie sie sie in jungen Jahren kannten ein. Was nicht heißt, dass es nicht weiterhin körperliche Bedürfnisse und Begegnung gibt. Oft ist diese Sexualität allerdings viel mehr von Zärtlichkeiten geprägt.
      Bei einer Verwitwung kommt ein zusätzliches Problem hinzu. Sex mit einer anderen Frau zu haben ist eine Art der (seelischen) Untreue gegenüber der verstorbenen Frau. Das fällt manchen Menschen schwer. Sie haben zudem 10 Jahre lang keinen Sex (wenn ich das richtig verstanden habe). Wir kommen nach so langer Zeit ein wenig aus der Übung. Eine Depression erschwert die Erektionsfähigkeit ebenfalls.
      Ich kann Sie trotzdem nur ermuntern, weiterhin zu suchen. Eine neue Frau hilft gegen eine Depression. Und nach meiner Erfahrung freuen sich die meisten Menschen in dem Alter auch in der Sexualität einfach über das was geht. Und freuen sich aneinander.
      Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 Herzenssache

Theme von Anders NorénHoch ↑